Dienstag, 15. April 2014

Ein fruchtiger Tag mit San Lucar... Schokolade war bisher mein Obst...

...JETZT ist Obst meine Schokolade!



Genau so ist es. Bisher war Obst ein unbekanntes Objekt auf meinem Speiseplan. Als dann die nette Einladung von SanLucar zur Camp Cuisine in Stuttgart kam, war es meine Chance die andere Seite der Ernährung kennenzulernen. 

Am 29. März war es dann endlich soweit. Einige bekannte Blogger-Kolleginnen und Blogger-Kollegen (die meisten aus der Backszene :-)) hatten ebenso das große Vergnügen im Zauberlehrling (Kochschule) von einem leckeren Brunch verwöhnt zu werden:

* frische kleine Brötchen
* Smoothies
* Marmeladen
* Obst, Obst und Obst 
  (Erdbeeren, Ananas, Grapefruit, Heidelbeeren, Brombeeren)









Nach ausgiebigem Frühstück und vielen netten Gesprächen gab es eine kleine Vorstellungsrunde mit Anmerkungen was man sich von dem Tag heute verspricht. Für mich war klar... Ich möchte Schokolade durch Obst ersetzen. Wenn nicht jetzt, wann dann :-). 




Ein kleiner Vortrag von Gunnar auf dem Beamer hat uns die Geschichte über SanLucar näher gebracht. Aus welchen Ländern das Obst kommt, wie die Arbeitsverhältnisse sind und wie man Obst richtig lagert. 

Unser Backherz-Highlight war natürlich die Kaffeezeit. Süße Häppchen, die wirklich mit einem Mal verspeist waren... herrlich. Bei einem ist es garantiert nicht geblieben. Frisches Obst von SanLucar war selbstverständlich wieder frisch aufgetischt worden. Lecker! 





Plötzlich kamen Marcel und Moritz (die zwei Köche der Kochschulemit einem Aperitif vorbei und erklärten uns den restlichen Ablauf. Nun durften wir selber Hand anlegen und Kochen, schnippeln, lachen und lernen:

* Vorspeise: Grüner Salat mit Balsamico-Dressing
                   Avocadocreme mit Spargel im Backteig und Cherry-Tomaten

* Zwischenspeise: Risotto mit Salsa Verde dazu flambierte Garnele

* Hauptgang: Kalbsschnitzelchen mit Meeretichkruste auf Selleriepüree mit
                     Ratatouille

* Nachtisch: Ananasragout, Erdbeermousse, Mangochutney mit Pfeffer, Geeiste
                   Melonen-Pflaumensuppe, Birne Helene

Gekocht haben wir selbstverständlich mit dem Obst, dem Gemüse und den Kräutern von SanLucar

Der Tag war wirklich ein toller Tag. Die Stunden vergingen wie im Flug, was gezeigt hat wie Spaßig und Interessant es war. 

Obst gehört nun zu meinen täglichen Naschereien. Kein Tag ohne eine Vitaminbombe. Glaubst Du mir, wenn ich sage, dass ich an dem Tag das erste Mal eine Grapefruit gegessen habe? Und das ich es seit dem regelmässig tue? Grapefruit schmeckt einfach LECKER und ist dazu noch ein Fatburner. Da schmeckt es umso besser. 

Danke an das komplette SanLucar Team und die zwei geduldigen Köche vom Zauberlehrling. Die 10 Stunden mit euch, haben mir die Augen und den Mund für leckeres und frisches Obst geöffnet.




Während des kompletten Tages haben wir Blogger auf Instagram alles festgehalten. Mit einem KLICK kannst Du alles noch mal nachschauen.


Folgende Blogger haben den Tag gemeinsam verbracht und gemeinsam genossen:

* Anna von Anna im Backwahn
* Jessica von Luxuria
* Sonja von the whitest cake alive
* Christina von Christina´s Catchy Cake
* Emira und Tanja von Ilhana
* Carina von like a piece of new york cheesecake
* Sonja von Die kleine Brezel
* Tina von Lunch for One

Montag, 24. März 2014

{Zitrone} 1 Zitrusfrucht 2 Rezepte {Doppelpost mit Maria} Zitronengugelhupf...

... ich backs mir mit Zitrone!
 
Heute bringe ich zwei liebe Blogger-Freundinnen unter einen Blogpost :-).

Die liebe Clara von Tastesheriff veranstaltet jeden Monat die Aktion "ich backs mir". Bei dem Thema Gugelhupf sind diesmal wieder eine Menge Freiheiten gelassen worden. 

Meine liebste Maria von Marylicious und ich führen unsere Doppelpost-Reihe wie gewohnt weiter. Immer wieder eine Freude die E-Mail mit Rezeptbild zu öffnen wie Unterschiedliche Ideen zwei Menschen mit einer Zutat haben. Ich liebe unsere Reihe Maria <3.

Zu Marias tollem Beitrag geht es HIER entlang...



Gugelhupf und Zitrone lies sich nicht nur wegen den zwei lieben Damen prima vereinen. Diese Woche kam meine neue Lilienblüten-Gugelhupfform von Nordicware mit einem Rezept für einen Zitronenkuchen. Einfach wie gerufen...



Zutaten:

* 250 g weiche Butter
* 250 g Zucker
* 6 Eier 
* 500 Mehl (gesiebt)
* 1 Päckchen Backpulver
* 1 Prise Salz
* Abrieb einer Zitrone (Bio)

* Saft von 2 Zitronen
* Saft von 1 Orange
* 100 g Puderzucker (gesiebt)

* 3 EL Zitronensaft und 150 g Puderzucker
   oder
* Puderzucker



Zubereitung:

Den Backofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und die Gugelhupfform ordentlich einbuttern. 

Die Butter mit dem Zucker in einer Küchenmaschine mit dem Schneebesen schaumig rühren. Die Eier nach und nach dazugeben und vollständig miteinander verrühren. 

Die Prise Salz und den Zitronenabrieb dazugeben und verrühren. 

Das Mehl mit dem Salz vermischen und Löffelweise zur Masse dazugeben und komplett verrühren lassen. 

Den fertigen Teig komplett und gleichmässig verteilt in die gefettete Form geben und auf mittlerer Schiene etwa 60 Minuten backen lassen.

Den Saft der Zitronen und der Orange mit dem Puderzucker vermischen. Mit einem Holzstab in den noch heißen Kuchen viele kleine Löcher stehen und die Zitronenorangenmasse darüber giessen. 

Den Kuchen etwa 30 Minuten in der Form abkühlen lassen. Anschließend stürzen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Kuchengitter komplett auskühlen lassen. 

Für den Guss den Zitronensaft mit dem Puderzucker mischen und über den Gugelhupf verteilen. 

Ich habe mich für die Puderzucker-Variante entscheiden. Noch ein Zitronenguss, wäre doch etwas viel Zitrone :-).



Mein persönliches Fazit:

Die Zubereitung von diesem Gugelhupf Rezept war wie ich es gern habe, ziemlich einfach. Und geschmacklich ein Traum aus Zitrone! Lecker! Lecker! Lecker! Bei einem Stück, um hinzu probieren ist es nicht geblieben... 




Die Backform kann ich so nebenbei jedem empfehlen, der keine Lust hat ewig die Backformen zu putzen. Der Kuchen ist ruckzuck aus der Form geflutscht und hat keine Spuren in der Form hinterlassen. Bei Nordicware kannst Du dich austoben.

Meine bisherigen Rezepte zu unseren Doppelposts findest Du HIER.

und  

Meine bisherigen Rezepte zu "ich backs mir" findest Du HIER.

Freitag, 14. März 2014

{Gastbeitrag} Kleine Rosa-Cookies mit Smarties...

... zu Gast bei Fabulous Food!


Es ist mir eine Ehre heute bei meiner lieben Dani auf dem Blog zum einjährigen Blog-Geburtstag eingeladen zu sein.

Rührend sind ihre Worte... daher freue ich mich umso mehr heute ihren tollen Blog Fabulous Food auf meiner Seite zu präsentieren.

Mein Geburtstags-Mitbringsel für die Party findest du HIER auf ihrer schönen Seite. Der ein oder andere Cookie-Monster ist sicherlich zu Gast :-).

Liebe Dani, danke Dir für deine Gastfreundschaft und ebenfalls für deine tolle Freundschaft im Leben 1.0! Unser nächster Shoppintrip zwischen Cookies, Kaffee und Handtaschen kann kommen... <3


P.S. Das Rezept hab ich allerdings bei der lieben Katha von Miss Blueberrymuffin entdeckt... jedoch mit M&M´s. Klick da ist ist Rezept.