Mein Leben und das Backen...

Mein Leben und das Backen...

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Sonntag, 14. Oktober 2012

Latte Macchiato Brownies von Ruth Moschner

Latte Macchiato Brownies...
 
Normale Brownies kann ja jeder :-)



Zutaten für 12 Stück:

Teig:

400 g dunkle Schokolade
150 g Butterschmalz
2-3 Eier (je nach Größe)
130 g Vanillezucker
8 EL Instant-Espressopulver
70 g Mehl

Frosting:

75 ml Milch
150 g kleine Marshmallows (wenn Sie die Großen kaufen, schneiden Sie sie klein)
1 Eiweiß
2 EL Puderzucker

Kakaopulver


Zubereitung:

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Die Schokolade in kleine Stücke hacken und die Hälfte zusammen mit dem Butterschmalz über dem heißen Wasserbad schmelzen. Dann auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

Die Eier mit dem Vanillezucker und dem Espressopulver mindestens 2-3 Minuten lang schaumig rühren. Nach und nach die flüssige Schokolade unterrühren. Das Mehl sieben und mit den restlichen Schokoladenstücken unter dei Schokomasse heben. Tipp: Wundern Sie sich nicht, dass der Teig etwas herb ist. In Verbindung mit dem süßen Frosting passt das Verhältnis wieder.

Den Schokoteig gleichmäßig in eine gefettete Brownieform (24 x 24) geben und ab geht´s in den Ofen. Für etwa 25 Minuten backen.

Für das Frosting die Milch in einem Topf erhitzen, nicht kochen. Die Marshmallows darin unter Rühren auflösen und alles gut abkühlen lassen.

(Ich habe es, nur soweit abkühlen lassen, dass man es noch rühren konnte. Sonst wird das Auftragen fast unmöglich)

Das Eiweiß steif schlagen und den Puderzucker dazugeben. Dann den Eischnee vorsichtig unter die Marshmallowmasse heben und das Frosting in Wellenform auf den abgekühlten Brownie auftragen.

Zuletzt alles leicht mit etwas Kakaopulver bestäuben, damit das Frosting wie bestäubter Milchschaum aussieht.

Tipp: Wer auf Nummer sicher gehenwill, schlägt das Eiweiß etwa 5 Minuten über dem heißen Wasserbad schaumig und gibt dann den Puderzucker dazu.

 

 




 

Mein persönlicher Fazit:

Ich habe das Rezept wortwörtlich abgetippt und bin auch genauso vorgegangen, da es sich um eine Buchrezesion handelt. Für die Brownies habe ich meine neue Quadratische Springform von Dr. Oetker benutzt. Beste Investition die ich machen konnte! Kein mühsames herausnehmen mehr von Brownies. Einfach die Springform entfernen... fertig.-). Genial!

Zurück zum Rezept. Es war wirklich einfach herzustellen und hat alles super geklappt. Meine Eltern haben ein spontanes grillen geplant, dafür habe ich die tollen Brownies gebacken und muss sagen... TOP! Mal was anderes, dass es nicht überall zu sehen gibt:-). Und es war sehr lecker. Für alle Schokoladenfans eine tolle Idee. Die dünne Marshallowschicht macht es im Gegensatz zu einem normalen Brownie echt zu was besonderem!




Hier für Dich, die Form die ich benutzt habe. Ich finde sie klasse. Kein rauskratzen, kein vorsichtiges rumwurschteln das dem Brownie ja nichts passiert...

Der Link dazu hier: Dr. Oetker

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Ich geb die nie mehr her:-)! Auch zum abwaschen klasse! Und ich will am Wochenende mal ne eckige Torte machen, statt immer nur Rund:-)))

      Löschen
  2. Die sehen ja Lecker aus .... würde ich jetzt gerne naschen ...
    tolles Rezept ... Danke schön ... habe ich mir mal eben gemopst ... :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür steht es hier, um es zu mopsen:-))) Viel Spaß beim ausprobieren:-)

      Löschen
  3. PS.: Tolle Seite gefällt mir sehr ... werde mich mal bei dir näher um schauen ... ich liebe Kuchen aller Art ... viele liebe grüße sabine

    AntwortenLöschen
  4. Leeecker - vielen Dank für das tolle Rezept- habe sie gestern gebacken, super schokoladig- leichter Kaffeegeschmack und super Ideemit der Marshmallowschicht. Wir waren alle begeistert:-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich jetzt aber! Find ich klasse, wenn ich erfahre, dass meine Sachen nachgebacken werden und gelingen:-)))

      Freut mich <3

      Löschen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3