Mein Leben und das Backen...

Mein Leben und das Backen...

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Sonntag, 11. August 2013

Traumstücke...


Beim Food-Photographie-Workshop von Marylicious hat die liebe Nancy von samtundsahne die leckeren Traumstücke gebacken. Da habe ich ihr direkt versprochen, sie nachzubacken. Das habe ich nun getan und meiner Familie eine kleine Überraschung gemacht. 

Zutaten:

* 500 g Mehl (gesiebt)
* 5 Eigelb
* 250 g Butter
* 2 Päckchen Vanillezucker (oder 6 TL)
* 150 g Zucker
* Puderzucker zum wälzen (etwa 250 g)

(Der Teig reicht für 2 volle Bleche)

Zubereitung:

Alle Zutaten zusammen in eine Rührschüssel geben und erst mal mit der Küchenmaschine verkneten. Nachdem alle Zutaten vermischt waren, habe ich sie mit den Händen zu einem Teig geknetet.

Den Teig in Frischhaltefolie packen und etwa 15 Minuten in den Kühlschrank legen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Vom kühlen Teig etwas abnehmen und Fingerbreite "Würste:-)" rollen. Jeweils 1 cm breite Stücke schneiden und auf das Backblech legen. Die Traumstücke gehen nur ein kleinwenig auf, also braucht man keinen riesen Abstand dazwischen. Das wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.

Die Traumstücke etwa 15 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Nach 10 Minuten vielleicht mal nach den Stücken schauen:-).

Auf einem Kuchengitter etwas abkühlen lassen und lauwarm in eine Schüssel mit Puderzucker geben. Die Schüssel vorsichtig schütteln, so das sich der Puderzucker um die Kekse windet. Achtet wirklich drauf das sie lauwarm und nicht heiß sind. Sonst saugen die Kekse den Puderzucker auf :-).
Für meine Familie die uns aus Wolfburg besucht hat, habe ich kleine Reise-Nasch-Tütchen gebastelt. Dafür habe ich Buchstabenstempel, Kleeblattstempel, Masking Tape (ich liebe das Tape, den man kann gut jedes Wort einzeln benutzen) und das Candybuffet-Set benutzt.

Mein persönliches Fazit:

DANKE Nancy für das tolle Rezept. Sie erinnern mich an Vanillekipferl, sind aber keine:-). Super einfach zuzubereiten und geht super schnell. Ich werde Sie immer und immer wieder backen und dabei denken, wie froh ich bin, dass ich dich kennenlernen durfte.

Info: Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen weitergebe.

Kommentare:

  1. ... da wird man ja vom nur mal so hinschauen schon süchtig. :)

    Ciao Werner

    AntwortenLöschen
  2. Lecker sehen sie aus - und wie praktisch, jetzt hab ich das Rezept auch endlich :) Ich wünsche dir einen wunderbaren Sonntag!
    Liebe Grüße
    Assata

    AntwortenLöschen
  3. So super. :) Klingt total toll. Ich muss das einfach nachmachen. Sieht zu super aus um sich die nur anzusehen. ♥


    Was hast du denn aus dem Eiweiß gemacht? Oder hast du es einfach weggeschmissen?

    AntwortenLöschen
  4. Kleine gebackene Pralinen :o)
    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Rezept werde ich gleich morgen probieren, habe für heute keine Butter mehr habe schon gebacken :)

    Ich werde aus dem Eiweß Baiseir oder Makarons machen.

    LG aus München

    AntwortenLöschen
  6. Oh, die sehen super aus. Vor allem kann man davon wirklich gut welche verschenken oder an die Kollegen geben :)

    AntwortenLöschen
  7. oh je, ich hab keine butter im haus ;-(, muss ich mir gleich merken! lg von sabine

    AntwortenLöschen
  8. Wow, die Traumstücke sind mal ein Gebäck, das nicht jeder kennt. Und trotzdem einfach! Das gefällt mir! Werd ich auch gleich mal auf meine Nachback-Liste setzen. Danke, dass du sie für uns schon mal getestet und so hübsch fotografiert hast!

    ♥sabrina

    AntwortenLöschen
  9. hallo karen ohne i ;-)

    ganz hübsches Foto und tolles rezept.

    danke dafür.

    liebe grüße

    karin ohne e

    AntwortenLöschen
  10. sehr lecker sind sie..., du musst unbedingt ein rezept von mir probieren und mir sagen, wie sie dir schmecken ;-): http://bagsnstyle.blogspot.de/2011/11/initiative-sonntagssu_28.html, lg von sabine

    AntwortenLöschen
  11. liebe karen,

    vielen lieben dank für deinen mut die traumstücke nachzubacken!

    zwei meiner blogleser hatten eine tolle idee! statt traumstücke kann man diese leckerei auch als kreidestücke backen und zum schulanfang verschenken!

    liebste grüße
    nancy

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Karen,

    ... und sie machen wirklich süchtig!

    Ciao Werner

    AntwortenLöschen
  13. wooooooooow sehen die toll aus <3 die MUSS ich ja glatt nachbacken... :)
    *Liebe Grüße dalass*
    die TortenTina von Facebook

    AntwortenLöschen
  14. Das hört sich sehr Lecker an..Aber kommt da kein Backpulver rein..??
    Ich werde sie trotzdem Probieren..
    GLG Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Helga, definitiv kein Backpulver:-). Viel Spass beim ausprobieren :-)

      Liebe Grüsse
      Karen

      Löschen
  15. Uh, das werd ich nachbacken. Danke! :)

    AntwortenLöschen
  16. Wir lange kann man die Traumstücke aufbewahren? Ich würde sie gern verschicken, bleiben die paar Tage frisch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halli Hallo,

      die Traumstücke heben in einer Blechdose gut 2 Wochen. Wenn du die Kekse luftdicht verpackst kommen sie lecker an :-)

      Liebe Grüsse
      Karen

      Löschen
    2. Ach sehr schön! Dann mache ich mich heute abend an die Arbeit :)
      Liebe Grüße
      Jowita

      Löschen
  17. Die werd ich heut oder morgen gleich mal ausprobieren. :) Schauen richtig appetitlich aus :) Danke!!!

    AntwortenLöschen
  18. Aus dem Eiweiß kann man gut Baiser machen

    AntwortenLöschen
  19. Aber 250 g Puderzucker??? Das ist doch ein Schreibfehler oder ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anonym,

      nein das ist kein Schreibfehler:-) Es ist ein ca. Angabe. Wenn Du weniger brauchst ist es auch okay. Bei mir ist eine ganze Packung drauf gegangen.

      Da die Traumstücke lauwarm darin gewälzt werden, zieht der Puderzucker in die Stückchen ein. So ist der meiste Puderzucker nicht sichtbar.

      Hoffentlich konnte ich Dir damit helfen.

      Liebe Grüße
      Karen

      Löschen
  20. Also die Traumstücke sind super lecker!!! Leider ist mir der Teig bei Formen immer wieder zerbröselt, so dass ich den Teig dann in kleine Portionen gezupft und gebacken habe. Allerdings hat das dem Geschmack absolut keinen Abbruch getan! :)
    Mein Mann und seine Arbeitskollegen sind ebenfalls super begeistert.^^


    Liebe Grüße,
    Corine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Corine,

      oje das ist ja schade. Vielleicht klappt es beim zweiten Mal:-) Aber solange es geschmeckt hat, ist alles prima:-)

      Liebe Grüße
      Karen

      Löschen
  21. jetzt hat es mich auch erwischt :-) Danke

    liebste Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  22. Mensch, das freut mich, dass dieses Rezept so gut ankommt!!!

    Juhuu! Traumstücke erobern Deutschland!

    Liebste Grüße
    Nancy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und die Schweiz :-)

      Löschen
    2. ... und Österreich!!! Einfach lecker!!!!

      Löschen
  23. Bonjour,

    Nicht nur Deutschland sie purzeln inzwischen auch durch Frankreich (lach)

    Danke für dieses tolle Rezept. Ich habe den Teig dick ausgerollt. Meine Kümmelmonster waren begeistert.

    Liebe Grüße aus meiner Küche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe sie heute gebacken, während ich mit meiner Tochter in Florida geskypt habe - und sie hat sie gleich nachgebacken. Also sind die Traumstücke jetzt auch bis nach Amerika gekommen....

      Löschen
  24. Liebe Karen... das nächste Hüft-Gold verdanke ich dir :-)

    http://www.farfalla-design.blogspot.de/2013/09/philips-mixer-aus-der-viva-collection_2069.html

    AntwortenLöschen
  25. Die mach ich auf jeden Fall nach! Die sehen so gut aus. Danke für das Rezept :-)
    Liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
  26. Ich hab gerade einen Post dazu veröffentlicht. Die machen sooooooo süchtig. Merci nochmal für das Rezept! :-)

    AntwortenLöschen
  27. Hab sie auch gerade ausprobiert... mein Teig war krümelig und hat sich nicht zu einem Teig Formen lassen, es waren nur "Brösel" ich habe dann etwas Milch an den Teig gegeben und dann hats auch mit dem zusammen kneten geklappt. ;-)

    AntwortenLöschen
  28. hi ich wollte fragen was Traumstücke genau sind. Sind es so wie Mützen wie auf dem Weihnachtsmarkt!

    AntwortenLöschen
  29. Mein Teig war leider auch total bröselig. Mit Milch hätte ich es auch versucht leider auch nix geworden. Mal schauen ob es das nächste mal klappt. :)

    AntwortenLöschen
  30. habe heut morgen auch das erste Mal das Rezeot probiert, der Teig war auch mega krümelig, leider hab ich den Tipp mit Milchzugabe erst jetzt gelesen. die Traumstücke waren dennoch sehr sehr lecker, der Suchtfaktor ist bei diesen Teilen wirklich sehr sehr groß, unser Junior (3 jahre alt) hat die erste befüllte Keksdose schon gleich mal in sein Zimmer entführt ;-)

    AntwortenLöschen
  31. Hab die Traumstücke grad nachgebacken,Himmlisch!Danke für das tolle einfache Rezept,die kann man auch mal fix zwischendurch backen

    AntwortenLöschen
  32. Wurde direkt nachgebacken und was soll ich sagen einfach nur Himmlisch :) Freunde von mir waren auch total begeistert und meinten zu mir, die machen ja süchtig! Stand ja auch so im Rezept! Vielen Dank übrigens für das Rezept. Die werde ich jetzt öfter backen <3

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Karen! kannst du mich Anleitung für kleine Reise-Nasch-Tütchen, die Sie gebastelt haben.
    Möchte ich gerne haben . danke!

    AntwortenLöschen
  34. Danke fürs Rezept. Sind lecker. Aber meine sind ziemlich auseinander gegangen. Was ich wohl falsch gemacht habe? Waren länger als oben angegeben im Kühlschrank, kanns daran liegeben?
    Grüsse, Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,

      oje ja zu lang sollten Sie nicht im Kühlschrank bleiben. Maximal 15 Minuten.
      Vielleicht klappt es beim nächsten Versuch besser :-)

      Liebe Grüße
      Karen

      Löschen
  35. Muss der Puderzucker mit in den Teig, oder erst am Schluss zum wälzen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anonym,

      ja der Puderzucker ist nur zum wälzen. In den Zeig kommt richtiger Zucker:-)

      Liebe Grüße
      Karen

      Löschen
    2. Super lieben Dank für die ultraschnelle Antwort!

      Löschen
  36. Hallo würde die gerne heute machen hab jetzt aber leider nichts von einer Gradzahl gelesen sind 200 Grad ok?
    LG Melanie

    AntwortenLöschen
  37. Ohhh ich wieder :) sorry wer lesen kann ist klar im Vorteil steht doch im Text wieviel Grad ... na dann kanns ja losgehen :)

    AntwortenLöschen
  38. Was mache ich mit dem Eiweiß?

    AntwortenLöschen
  39. Hab sie schon mehrfach nachgebacken. Sind einfach total lecker, und super gut angekommen. :-P

    AntwortenLöschen
  40. Sind gerade bei mir im Ofen! !!!! SPANNUNG pur! !! Habe aus der Hälfte vom Teig kleine Kügelchen gemacht. Da kann ihn abermals angeben!!!! Meine Freunde wissen eigentlich dass ich nicht backe, aber dieses hier! !!!! Hut ab und danke

    AntwortenLöschen
  41. SPANNUNG pur, meine sind im Ofen. Wenn sieh was werden nehme ich sie heute mit zum Darten. Backe sonst nieeeeeee. Bin ganz schön angesteckt worden von euch;-) Danke schön

    AntwortenLöschen
  42. Nachdem ich das Rezept in einer Gruppe bei Facebook gesehen habe, habe ich die
    heute auch mal gebacken....:-)))))).....Gruppenzwang.
    Sehr. sehr lecker.
    Mit dem übrigegbliebenen Eiweiß noch Kokosmakronen gemacht

    AntwortenLöschen
  43. Oh! Das kann sogar ich (lach)!
    Ich bin nicht so die Bäckerin! Eher Köchin!
    Aber das klingt sooo leicht! Nächstes Wochende probier ich das mal! Vielen Dank!!!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  44. das hört sich lecker an- die Eiweis kann man dann gut für Makronen nehmen
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  45. Ich hatte Makronen gemacht, ein Rezept gesucht wo ich die Eigelbe verarbeiten kann dank facebook kam ich auf dein Pezept der Teig ist schon im Kühlschrank bin gespannt wie sie schmecken. Dir ein liebes Dankeschön und frohe Festtage ich weiß ich werde noch ganz viel rein schauen und nach Ideen suchen. alles gute Sabine aus Wenden

    AntwortenLöschen
  46. Die sind sooooo toll hab die schon so oft gemacht und immer wieder sind wir begeistert ... mal original wie im Rezept mal mit Nougatcreme untergemischt ... oder mit geriebene Nüsse, einfach nur lecker und super schnell... und was sehr gut ist man hat meist alles dafür zuhause :D

    AntwortenLöschen
  47. hallo karen :)

    habe gerade dein tolles rezept hier entdeckt und überlege diese kleinen traumstücke als weihnchtsüberraschung zu verschicken. was denkst du wielang diese halten? wären sie dazu geeignet?

    liebe grüße
    sara

    AntwortenLöschen
  48. Hi,

    also die sind wirklich himmlisch lecker.
    Ich habe sie nun zweimal gebacken und etwas Lebkuchengewürz dazugegeben.
    Aber ich habe echt Probleme diese „Würste“ zu rollen.
    Der Teig brökelt richtig auseinander.
    Gestern ging es gar nicht und ich muss Plätzchen ausstechen und das war schon schwer, weil er sich auch schlecht ausrollen lies.
    Hast du hier einen Tipp?

    AntwortenLöschen
  49. hallo zusammen,

    wenn der Teig - wie bei mir krümelt- alles in einen 3l Gefrierbeutel geben, Öffnung 2cm umschlagen und im Beutel rechteckig rollen; auf einem Brettchen im Kühlschrank ca 15Min ruhen lassen dann Beutel auftrennen und den Teig in Streifen schneiden die man beliebig groß rechtwinklig oder schräg zu mundgerechten Stücken teilt. Funktioniert bestens.
    Mit dem Eiweis (geschlagen+Zucker u gemahlenenHaselnüsse) gibt es leckere Nußküßchen!

    AntwortenLöschen
  50. Hallo,

    ich habe die Traumstücke kurz vor Weihnachten noch schnell gebacken. Der Name sagt doch schon alles. Es sind wirkliche Traumstücke. Für nächstes Jahr sind diese schon fest eingeplant. Dann aber die doppelte Menge.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  51. die sind wirklich ein Traum! Suchtgefahr. :)

    AntwortenLöschen
  52. Endlich habe ich das Rezept wieder gefunden.
    Ich werde es schnellstens nach-backen.
    Schon der Name ist köstlich :-)

    AntwortenLöschen
  53. Danke für dieses Rezept. Meine Traumstücke habe ich in der Tupper Multipresse geformt und in Zimtzucker gewälzt. Sehr traumhaft mjam mjam

    AntwortenLöschen
  54. Kann man auch zum Schluss Zucker drauf streuen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst es ja an ein paar einzelnen probieren... Wenn sie noch warm genug sind dürfte es kein Problem sein. Probiert habe ich es aber noch nicht :-)

      Löschen
  55. Darf ich fragen, welche Eigröße die richtige ist? Größe "M"?
    Danke fürs Sntworten
    LG Nessie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nessie,

      die Eigröße M ist völlig in Ordnung :-)

      Viel Spaß beim nachbacken.

      Liebe Grüße
      Karen

      Löschen
  56. Diese Traumstücke waren letztes Jahr der Renner - und ich hatte das Rezept verloren.
    Gottlob wurde mir im BBF geholfen. Nun backe ich sie gleich morgen und freue mich, dass ich das Rezept wieder habe!
    Schöne Adventszeit und Liebe Grüße
    Irene

    AntwortenLöschen
  57. Also diese Traumstücke haben zurecht ihren Namen ich hab sie gerade gebacken gehen schnell und sind total unkompliziert danke für das Rezept lg Andrea

    AntwortenLöschen
  58. Hab sie gerade im Ofen und sie riechen hiiiiimmmlisch <3 super lecker schmecker ich kanns kaum erwarten reinzubeissen :)

    AntwortenLöschen
  59. Liebe Karen,
    ich habe heute meine Multipresse von Tupperware erhalten (endlich!) und wollte Dein Rezept als erste Köstlichkeit damit zubereiten. Oh je, ich bekomme den Teig überhaupt nicht durch die Löcher, je mehr ich drücke, um so kompakter wird der Teig in der Presse. Ich habe es jetzt 3 x probiert, immer wieder raus und wieder rein, gedrückt, aber nichts kommt raus - was mache ich bloss falsch???
    Kommt wirklich keine Flüssigkeit (Milch) in den Teig.
    Für eine Hilfestellung wäre ich Dir sehr dankbar.
    Viele Grüsse und dankeschön vorab, Rena

    AntwortenLöschen
  60. Liebe Karen,

    ich habe dein Rezept schon ewig gespeichert und heute bin ich endlich dazu gekommen es zu backen! Ich habe dich sogleich auf meinem Blog "verewigt", denn ich wollte das Rezept gerne bloggen!

    http://schlankmitgenuss.blogspot.de/2015/07/traumstucke.html

    Viele Grüße
    WaWü

    AntwortenLöschen
  61. Das Rezept ist schon lange online, bei mir aber immer noch aktuell, weil es sooo lecker ist 😄 Das ideale Rezept, wenn man noch viel Eigelb von der Swiss Meringue Buttercreme oder Macarons übrig hat

    AntwortenLöschen
  62. Hallo,
    ich hab mir für diese Plätzchensaison mal ein paar simplere Rezepte vorgenommen und dieses gestern ausprobiert - sie schmecken wirklich fantastisch, wirklich ähnlich wie Vanillekipferl.
    Mit dem Teig bin ich auch ohne Milch o.ä. zurecht gekommen, ich habe ihn so lange mit den Händen bearbeitet, bis die (in meinem Fall) Margarine durch die Handwärme geschmeidig genug wurde und sich mit dem Rest verbunden hat. Zum Rollen war der Teig dann doch noch etwas zu fragil, aber ich konnte die Rollen auch so ganz gut formen. Statt Vanillezucker habe ich 1,5 TL Vanilleextrakt genommen und für die halbe Menge zwei Eigelb. :)
    Danke danke für das tolle Rezept.

    AntwortenLöschen
  63. Hallo, ich würd sie auch gern so hübsch verpacken...aber ich finde das schwarze Tape nirgends. Ist das schon bedruckt? Mit Dream...Love... ? oder bin ich einfach blind?
    Grüssle Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jutta,

      oh... ich finde sie leider auch nicht mehr. Sind wohl aus dem Sortiment genommen worden... DAs war ein schon vorgedrucktes Tasking Tape...

      Liebe Grüße
      Karen

      P.S. Wenn Du Casa di Falcone eine Mail schreibst, kann sie dir bestimmt helfen.

      Löschen
  64. Danke Karen ♥ du hast recht...gibts nimmer...sie suchen aber neuen Lieferanten dazu.

    Dann werden Sie halt in Folienbeutel ohne Tape verschenkt. ♥

    Schöne Weihnachten wünscht Jutta

    AntwortenLöschen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3