Karens Backwahn

Karens Backwahn

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Donnerstag, 25. Dezember 2014

{Lieblingsglas} Weihnachtlicher Apfelpunsch...

... die alternative zum süßen Punsch!
Zu Weihnachten gehört, Zimt, Glühwein und Plätzchen einfach dazu. Dieses Jahr habe ich aus dem Buch "Weihnachten mit Liebe handgemacht" ein weihnachtliches Getränk gemacht. 

In den **Ball Mason Gläsern sieht es total schick aus... Ich habe die Gläser von Lieblingsstück bekommen und wusste gleich wann und wie ich sie einsetze. Ist Weihnachten vorbei, werde ich meinen Vanillezucker darin bewahren. 

Montag, 22. Dezember 2014

{Off-Topic} Zu Weihnachten mit Liebe schenken... {myboshi}

... vielleicht eine selbst gehäkelte myboshi?
Danke an Photofee Cimen für das tolle Foto
Seit Mitte November habe ich ein neues verrücktes Hobby für mich entdeckt. Wer mir auf Instagram folgt, hat das ein oder andere Foto sicherlich schon entdeckt. Ich häkel Mützen was die Häkelnadel so zulässt... Die Mützen sind aber nicht alle für mich... ich habe meine Freunde und Familie damit angesteckt. Jetzt wollen sie alle eine selfmade boshi von mir. 

Zur Weihnachtszeit genau das richtige Geschenk... Selbstgemachtes wird heut zu Tage ja sehr vernachlässigt. Ich finde es toll, denn es ist nicht einfach nur mit der EC-Karte bezahlt worden. Darin steckt Arbeit, Zeit und vielleicht auch ein wenig Liebe.

Sonntag, 14. Dezember 2014

{Backwahn meets Birkmann} Zucker Dekore Winterzauber {Give Away}

Vegane Cupcakes schön dekoriert...

Zur Weihnachtszeit wird so viel gebacken, dass ich diesen Monat die Aktion "Backwahn meets Birkmann" zweimal starte. 

Auf Cupcakes, Kuchenglasur, Plätzchen oder sonst was, machen sich die tollen Sterne und Streusel wirklich gut. Kleine Köstlichkeiten können damit ein klein wenig aufgehübscht werden.

Donnerstag, 11. Dezember 2014

{A Blogger`s Christmas Madness} Day 4 {Nougat Cupcakes mit Sternchen - Vegan}

... heute ist Tag 4 unseres Weihnachtsspecials
"7 Days of X-MAS!

Wir 6 Blogger haben uns zusammen getan um Euch Lesern eine Woche mit Weihnachtsleckereien zu verwöhnen:

Judysdelight {Schneecupcakes und die Weihnachtsbaum Cake Pops}
Kalinka's Kitchen {Oh Tannenbaum}
Baking The Law {Lebkuchen-Schneemann-Donuts}
Karens Backwahn
Thank you for eating {}
the whitest cake alive {}

Sonntag, 7. Dezember 2014

{Backwahn meets Birkmann} Plätzchen-Stempel Gingerman... {Give Away}

... aus leckerem Schoko-Mürbteig!
Passend zum zweiten Advent starte ich die nächste Runde zu Backwahn meets Birkmann. Zur Vorweihnachtszeit kommt dieser **Keks-Stempel Gingerman (Lebkuchenmann) genau richtig. Die Kekse sehen schön aus, lassen sich super an die Verwandtschaft schicken und sind schnell gemacht. 

Dienstag, 2. Dezember 2014

{Eat & Style} Ein Backkurs mit Nicole Just...

... diese Frau ist einfach Zucker!

Jedes Jahr ist es Tradition mit den Stuttgarter Bloggerinnen (und Bloggern) die Eat & Style Messe in Stuttgart zu besuchen. 

Diesmal war die Ausstellungshalle sehr rar, ungewohnt viel Platz zum laufen...

Ein besonderes Special diesmal waren Backkurse in der Miele Backstube. Wir haben uns alle zu Andrea Schirmaier-Huber für den "Macaron mit Karamell und Balsamico" Kurs angemeldet und bei Nicole Just zu "Vegane Double-Chocolate-Cupcakes mit Nougatkern"


Mittwoch, 26. November 2014

{Bücherregal} Weihnachten mit Liebe handgemacht...

... Überraschungspost mal 24!

Wenn zwei wundervolle Menschen ihre Köpfe zusammen stecken, kreativ werden und Ideen sammeln, entsteht so ein tolles, vielseitiges Buch:

Weihnachten mit Liebe handgemacht: Backen | Basteln | Dekorieren

Clara und Hanna haben für Ihre gemeinsamen Projekte die Seite gut&schön gegründet. Dort finden wir regelmäßig neue Ideen.

Sonntag, 23. November 2014

{Backwahn meets Birkmann} Motivbackform ... {Give Away}

... eine betrunkene Eule !

Es geht wieder los... Backwahn meets Birkmann. Diesmal habe ich mich für einen Baileys-Kuchen entschieden. Der Karamellgeschmack passt doch perfekt zum derzeitigen Wetter.

Vor einigen Tagen habe ich das Buch "Fräulein Klein lädt ein" vorgestellt. Das hier ist nun das Rezept, welches ich ausprobiert habe...

Die Birkmann Backform Eule ist für das Rezept super geeignet. Der Teig geht komplett rein und es schmeckt hervorragend. 


Donnerstag, 13. November 2014

{Traumstücke} Ein kleines Video... {GIVE AWAY}

... mit viel liebe gemacht!


JA! Das habe ich geantwortet, als Nancy (von Samt und Sahne) und Maria (von Marylicious) mich gefragt haben, ob wir aus den Traumstücken ein Video drehen wollen. Einige erinnern sich vielleicht um dein Hype dieser einfach herzustellenden Kekschen. Das Rezept findest Du *hier.


Mittwoch, 5. November 2014

{Bücherregal} Fräulein Klein lädt ein...

...Backzauber und Dekolust für jeden Anlass!

Letztes Jahr habe ich die wundervolle Fräulein Klein auf der Frankfurter Buchmesse 2013 kennengelernt. Ganz tolle Frau, die bis heute drei hinreisende Bücher raugebracht hat.

* Weihnachten mit Fräulein Klein
* Die wunderbare Welt von Fräulein Klein
* Fräulein Klein lädt ein


Montag, 3. November 2014

{Wanderbuch 2013/2014} Ein wundervolles Aktionsende...

... das Buch ist zurück!

Nach geschlagenen 1,5 Jahren durchreise durch 25 Blogger aus ganz Deutschland hat das Wanderbuch "Cupcakes & Muffins von A - Z" mich wieder erreicht.

Es ist genial durch die ganzen Masking Tapes, Markierungen, Visitenkarten und Notizen zu blättern. Jedes nachgebackene Rezept hat nun seine eigene persönliche Note.

Montag, 27. Oktober 2014

{Backwahn meets Birkmann} Cake Melts...

... perfekt für die kleinen Küchlein am Stiel 
(Cake Pops)!


Seit ein paar Tagen, habe ich auf meiner Facebook-Seite die 5.000 Likes erreicht. ICH BIN SO HAPPY! Das ist echt der Wahnsinn. Als ich mit dem bloggen angefangen habe, hätte ich mir das nie erträumt.

Jetzt ist es wieder an der Zeit DANKE zu sagen. Danke an jeden einzelnen Leser, der mein Hobby so tatkräftig verfolgt, liebevoll kommentiert... DANKE!

Dienstag, 7. Oktober 2014

{Wanderbuch} Das erste Rezept sind Nussecken...

... der Klassiker zum verschlingen!

Das Wanderbuch geht in eine neue Runde. Diesmal mit Gräfe und Unzer. Den kompletten Bericht dazu findest Du *hier.

Als ich das Buch "Lust auf Backen" das erste Mal in der Hand hielt, wusste ich nicht womit ich anfangen soll :-). Also ich habe ich einem Freund die Qual der Wahl gelassen...

Zutaten:

Für den Mürbeteig:

* 150 g weiche Butter
* 75 g Zucker
* eine Prise Salz
* 1 Eigelb
* 225 g Mehl (gesiebt)
* 1/2 TL Backpulver
* 1/2 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale

Für die Nussmasse:

* 200 g Zucker
* 50 g Honig
* 140 g Sahne
* 90 g Butter
* 500 g gemahlene Haselnüsse

Für die Kuvertüre:

* 150 Zartbitterkuvertüre (gehackt)
* 15 g Pflanzenfett


Zubereitung:

Für den Mürbeteig die Butter in Stücke schneiden und mit dem Salz und dem Zucker mit dem Handmixer verquirlen.

Das Eigelb dazugeben und komplett verrühren, bis es sich in die Masse verbindet.

Das Mehl, das Backpulver und die Bio-Zitronenschale rasch untermischen. Die Butter darf nicht warm werden. Man darf hier auch gerne die Hände statt den Hantier benutzen. Den fertigen Teig in Frischhaltefolie packen für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank geben.

Den Teig danach 10 Minuten auftauen lassen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche so ausrollen, dass er aufs Backblech passt. Das Backblech mit Backpapier auslegen und den Mürbeteig darauf legen. Mit einer Gabel Löcher in den Boden stechen. 

Für die Nussmasse den Zucker, den Honig, die Sahne und die Butter in einem Topf zusammenschmelzen bis die Masse Fäden zieht. Dauert etwa 5-7 Minuten. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und die gemahlenen Haselnüsse unterrühren. 

Die warme Nussmasse auf den Mürbeteig gleichmässig verteilen. Zum glätten habe ich einfach ein Nudelholz benutzt. 

Den Teig mit der Nussmasse etwa 20 Minuten bei 190 Grad Ober- und Unterhitze backen.

Den Teig auskühlen lassen. Anschließen in Rauten schneiden (erst in Streifen schneiden und dann diagonal).

Die Kuvertüre mit dem Pflanzenfett über einem Wasserbad zum schmelzen bringen. Die Nussecken mit beiden Ecken in die Schokolade tunken und zum trocknen auf ein Kuchengitter legen. Fertig.


Mein persönliches Fazit:

Klingt komplizierter als es ist. Die Zubereitung dauert aber schmeckt hervorragend. Ich habe sie zum Wunsch eines Freundes gebacken. Er hat sich gefreut und war begeistert. Sehr leckere Nussecken ...

Samstag, 20. September 2014

{Wanderbuch} Lust auf Backen von Gräfe und Unzer

Ein Buch geht auf reisen... mach mit!
Cover wurde mir von Gräfe und Unzer zur Verfügung gestellt
Nachdem das erste Wanderbuch so super bei allen Teilnehmern und Lesern angekommen ist (und auch alles fast reibungslos funktioniert hat), starte ich eine neue Reise. Diesmal gemeinsam mit dem Verlag Gräfe und Unzer!

Der Bäcker Hannes Weber, der auch auf SWR Donnerstags um 18:15 Uhr bei "Lust auf Backen" zu sehen ist, hat ein Buch mit dem gleichen Titel herausgebracht. In der Mediathek vom SWR könnt Ihr *hier die Folgen sehen.


Du hast Lust und Zeit ein Teil einer großen Buchreise zu sein? Dann schreibe mir ein Kommentar unter diesem Post und hoffe auf ein gutes Händchen der Glücksfee.


Kurz zum Buch: Das komplette Buch umfasst 240 Seiten voller Rezepte. Aufgeteilt in Basics, Mürbeteig, Hefeteig, Rührteig, Biskuit, Strudelteig-Brandteig-Blätterteig, Brot und Brötchen...

Es ist alles wunderbar beschrieben, somit ist das Buch auch für Backanfänger super geeignet. Von den Basics der Zutaten und Backformen bis hin zum Glossar der Bäcker- und Konditoren-Sprache ist alles dabei. Jedes Rezept wird von einem Bild begleitet. Knifflige Rezepte erhalten sogar bildliche Schritt für Schritt Erläuterungen.

Das Buch ist farblich, sowie bildlich komplett abgestimmt, klar und strukturiert. Ich mag es :-)



Interesse geweckt? Dann lies Dir kurz die Punkte durch und mach mit beim Gräfe & Unzer Wanderbuch...



Teilnahmebedingungen:

* Du musst über 18 Jahre alt sein und in Deutschland wohnen.

* Dein Blog sollte älter als 10 Monate sein.

* Es sollte sich um einen Food-Blog (zumindest ein Teil des Blogs) handeln.

* Die Buchwanderung startet Mitte Oktober 2014 und Endet im Mai 2015.

* Du solltest innerhalb 2 Wochen das Rezept backen und es verbloggen können.
   Wenn es schneller geht gerne, aber ich möchte niemanden unter Backzwang
   setzen.

* In Deinem Blogbeitrag sollte das Wanderbuchlogo (das noch entworfen wird)
   und dieser Beitrag verlinkt werden.

* Alle Beiträge werden aktuell und laufend in diesem Beitrag gesammelt.

* Veganer (auch die Backfreunde mit Intoleranz) dürfen auch mitmachen und 
   das Rezept umwandeln. Bitte schreib das deinem Bewerbungskommentar
   dazu.


* Die genauen Termine gemeinsam vergeben, wenn alle Teilnehmer stehen.


* Es wird eine Facebook-Gruppe mit allen Teilnehmern gegründet, damit bei
   Bedarf Termine verschoben oder getauscht werden können.


* Die Versandkosten müsst ihr selber tragen.

* Wenn Du alles erfüllst und mitmachen möchtest, kommentiere bis Sonntag,
   den 05. Oktober 2014 um 15:00 Uhr unter diesem Beitrag mit Name,
   Blogadresse und E-Mail-Adresse. Sind die Angaben unvollständig, werde
   ich die Bewerbung nicht zählen. Bitte achte darauf, dass ich dein Kommentar
   erst freischalten muss :-).


* Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt. Unter allen Bewerbern
   wird gelost. Wer die Glücksfee sein darf, wird noch entschieden :-)


Hier der erste Einblick ins Buch... 



Ich hoffe das Video gefällt Euch?

Und nun viel Spaß beim kommentieren. Ich freue mich auf Wanderbuch-Runde 2!

Donnerstag, 11. September 2014

{Karen goes London} So war meine London-Reise...

... auch ein paar Tage können schön sein!

Ich habe es nicht für möglich gehalten, dass ich London komplett ohne Regen erlebe. Hervorragend. So konnte ich die paar Tage die Stadt erforschen ohne klitschnass zu werden.

Ja, ich bin komplett alleine nach London geflogen. (Schon erwähnt, dass ich richtig schiss vor dem Flug hatte?) Der erste Tag war seltsam, aber dann hab ich dran gewöhnt, die Ruhe und Unabhängigkeit einfach mal komplett ausgenutzt. Eine Reise alleine, würde ich immer wieder machen...

Hier, mein kleines Reisetagebuch:

1. Tag (Mittwoch)

Direkt nach meiner Ankunft, habe ich mich in die Underground "Piccadilly Line" gesetzt und etwa 45 Minuten bis ins Zentrum nach "King´s Cross St. Pancras" gefahren. Nicht weit davon war mein Hotelzimmer. Super geschickt, super zentral, also genau das richtige für mich. Ich habe jeden Ort problemlos von hier erreicht.

Das Abendprogramm habe ich ein paar Tage vorher versucht schon aus Deutschland zu organisieren. Zufällig war direkt am Mittwoch Champions League Qualifikation im Emirate Stadium: Arsenal gegen Besiktas! Der Vorverkauf war leider nur für Mitglieder, aber ich sollte es vor Ort direkt am Stadion nochmal probieren. Es werden immer ein paar Tickets zurück gehalten. Mit Herzrasen gab es vor Ort tatsächlich noch wenige Tickets für sehr viel Geld... aber das war mir egal. NEHM ICH! Geiler Sitzplatz, Businesseingang und ein tolles Spiel. Wer London besucht und ein klein wenig Fussball-Verrückt ist wie ich, sollte definitiv dahin. 










2. Tag (Donnerstag)

Heute hieß es für mich ein Lauf-Marathon. Damit ich nicht zu spät zum Abfahrtstreffpunkt für die Warner Bros. Studio Tour - Harry Potter kam, bin ich rechtzeitig vor Ort gewesen. Treffpunkt gecheckt und los marschiert.

Die berühmtesten Sehenswürdigkeiten sind ja quasi auf einer Route: Buckingham Palace, St. James Park, Big Ben, London Eye, Hard Rock Cafe / Rock Shop... Alles innerhalb zwei Stunden erledigt und zwischendurch die Underground benutzt :-)

Harry Potter... die Studios waren traumhaft. Ich habe als Teenie die Bücher komplett gelesen, geheult, mitgefiebert und die Bücher nie aus der Hand gelassen. Jetzt die Studios zu sehen, wo alles verfilmt wurde war gigantisch. Ganze 10 Jahre haben alle 7 Teile gebraucht um gedreht zu werden. 










Ich werde nicht viel zu Harry Potter schreiben, seht es euch an:






















3. Tag (Freitag)

Der Marsch ging heute weiter. Um so viel wie möglich zu sehen, war ist nicht zu vermeiden die Underground zu nutzen. Ein Tagespass hat sich jedenfalls gelohnt. 

- Borough Market
- London Bridge
- Tower Bridge
- Tower of London (Keramikblumen)
- Harrods
- Jamie Oliver
- China Town
- Piccadilly Cirkus
- M & M World
























4. Tag (Samstag)

Den letzten Tag habe ich gemeinsam mit meinen lieben Sportskanonen der Kampfsport Akademie verbracht. Einige von unseren Mitgliedern (fast jeder) hat eine Medaille mit nach Deutschland gebracht. 

Die Championship der WKU fand hier in London statt. Das war der eigentliche Grund meiner London-Reise :-).

Hier habe ich auch nach der Aftershowparty meine Icebucketchallenge gemacht. Spaß hatten Sie alle... und mir war A****kalt...




 

video

5. Tag (Sonntag)

Vom letzten Tag habe ich nicht viel mitbekommen. Direkt um 5:00 Uhr morgens ging es Richtung Flughafen. 

-------------------------------------------------------------------------------------

Es waren tolle Tage in London und es wird sicherlich nicht meine letzte Reise nach Großbritannien gewesen sein. Die Leute waren super nett, an jeder Ecke gab es einen Starbucks und auch alleine als Frau war es nicht mit irgendwelchen Ängsten verbunden...


Mein persönliches Fazit zum Essen:

Das Essen in London fand ich schrecklich. Ich habe nicht wirklich etwas für meinen Geschmack getroffen. Und jeden Tag mich in ein nobles Restaurant zu setzen, wollte mein Geldbeutel nicht :-).

Zu Peggy Porschen habe ich es leider nicht geschafft. Ihre Öffnungszeiten (10:00 Uhr - 19:00 Uhr) haben irgendwie nicht in meine Tour gepasst. Entweder war ich zu früh oder zu spät bei Ihr in der Nähe.