Mein Leben und das Backen...

Mein Leben und das Backen...

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Dienstag, 19. Januar 2016

{Wanderbuch} Glutenfreie Brownies...

... das erste Rezept bevor die Reise beginnt!
Es geht los: Mein drittes Wanderbuch **"Happy Baking" startet seine Reise!
Diesmal ist das Thema des Buches etwas speziell. Es geht um glutenfreies Backen. 

Das Buch wird (wenn alles reibungslos läuft) bis Ende August unterwegs sein. Danach werde ich alle Rezepte, Eindrücke und Bilder wieder für euch zusammenstellen.

Gesündere Leckereien in der Küche zu zaubern hat mich ja schon längere Zeit beschäftigt... und nachdem diese Brownies so wunderbar schmecken, bin ich nun davon überzeugt das gesundes Süßes auch super lecker sein kann.

Zutaten:

* 250 g Zartbitterkuvertüre
* 250 g Butter
* 65 g Vollmilchkuvertüre
* 50 g ganze ungeschälte Mandeln
* 4 Eier
* Salz
* 100 g Zucker
* 150 g gemahlene Mandeln
* 1 Msp. Zimt

* Eine **quadratische Backform

Zubereitung:

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und die **Backform mit Backpapier auslegen (evtl. die Seiten noch ganz leicht einfetten).

Die Zartbitterkuvertüre und die Butter in einer Metalschüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Zwischendurch immer wieder umrühren. 

Die Vollmilchkuvertüre und die Mandeln grob hacken.

Die Eier mit dem Salz und dem Zucker in einer Metalschüssel über dem heißen Wasserbad mit einem Schneebesen etwa 3 Minuten cremig schlagen. Anschließend in die **Küchenmaschine geben und kalt rühren. 

Die aufgelöste Zartbitter-Butter-Masse nach und nach zur Eier-Masse dazugeben und verrühren. 

Die gemahlene Mandeln und den Zimt vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben. 

Den fertigen Teig in die quadratische Backform geben und gleichmäßig verteilen. Die geahckte Vollmilchkuvertüre und die gehackten Mandeln gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

Die Brownies etwa 25 bis 30 Minuten backen und danach in der Form auskühlen lassen. Die Brownies aus der Form lösen und in kleine Rechtecke schneiden.      
Mein persönliches Fazit:

Ich war sehr überrascht, wie gut die schmecken! Gesund backen wird oft vorgeworfen, dass es zu trocken schmeckt. HIER ist das auf keinen Fall so. Wer nicht weiß, dass es sich bei den Brownies um glutenfreie Brownies handelt, der wird es nicht merken. 
 --------------------------------------------------------------------------------------
** Empfohlene Produkte/Werbung

Kommentare:

  1. Bei Schokoladengebäck jeglicher Art finde ich das Ersetzen von Mehl mit Nüssen genial - schmeckt so viel besser :) Schoko-Nuss-Kuchen mach ich auch immer, wenn ich für jemand mit Glutenunterverträglichkeit backe!
    Deine Brownies sehen herrlich aus :)
    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
  2. Mhmm Karen, das klingt köstlich. Ich liebe Brownies und da wir im Büro momentan alle dem Weißmehl ein bissel den Kampf angesagt haben eine tolle alternative :o)
    Lieben Gruß Julia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Karen,
    die Brownies sehen absolut köstlich aus :) Das macht bereits neugierig auf alle weiteren Wanderbuch-Rezepte. Ich freue mich sehr darauf & bin froh dabei sein zu können.
    Fühl dich gedrückt
    Fabienne

    AntwortenLöschen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3